Erntehelfer. Facharbeiter. Straßenmeister. Unimog!

Gerade Landwirte und Lohnunternehmer brauchen bei immer höherem Kostendruck und größeren Flächen eine schnelle und effiziente Fahrzeuglösung. Wenn es darum geht, zwischen Acker, Straße und Abladestelle zu pendeln, bietet der Unimog das größte Leistungsspektrum: geländegängig und bodenschonend auf dem Feld, schnell und sicher auf der Straße – und das Ganze mit großer Nutzlast und hoher Zugkraft.

Selbst höchst anspruchsvolle Aufgaben in der Land- und Forstwirtschaft – zum Beispiel mit Großhacker, Ladewagen oder Großflächenstreuer – erledigt der Unimog dank ausgereiftem Geräteträgerkonzept mit hoher Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Der Austausch von unterschiedlichen An- und Aufbaugeräte funktioniert mit dem Allround-Talent im Handumdrehen – per Schnellwechselsystem. Mit seinen bis zu vier An- und Aufbauräume ist der Unimog das ganze Jahr einsetzbar, außerhalb der Erntesaison beispielsweise für Mäharbeiten und den Winterdienst.

Ob auf dem Feld, im Wald oder auf der Straße: Der Unimog ist eine schlagkräftige Fahrzeuglösung und dank effizienter Antriebstechnologie mit niedrigem Kraftstoffverbrauch hochwirtschaftlich.

Die Vorteile im Überblick:

  • Hohe Transportgeschwindigkeit bis 90 km/h
  • Effiziente Transportleistung durch hohe Nutzlast
  • Niedriger Kraftstoffverbrauch
  • Als LOF-Zugmaschine keine Maut, kein Sonntagsfahrverbot
  • Einsatzmöglichkeiten mit Front- und Heckanbaugeraten durch Hydraulikanlage und Zapfwellen ab Werk
  • Alle klassischen landwirtschaftlichen Anbaugerate können betrieben werden
  • Komfortables Fahren und Gelandegangigkeit durch Fahrwerkskonzept
  • Kompakte Maße fur mehr Wendigkeit, wenn es „eng“ wird
  • Hohe Auslastung durch Kommunal- und Agrareinsatz (Transport und Gerät)

Agrar-Webspecial

Der Unimog: Die treibende Kraft im Agrareinsatz.