Weiterbildung für Berufskraftfahrer.

Was verbirgt sich dahinter?

Seit 07.07.2006 gibt es ein Gesetz, welches die Aus- und Weiterbildung von gewerblich tätigen Lkw- und Omnibusfahrern in der EU einheitlich regelt.

Welchen Umfang hat die Weiterbildung und kann sie aufgeteilt werden?
35 Zeitstunden innerhalb von 5 Jahren.
Dabei ist jedoch zu beachten, dass jede Weiterbildung mindestens 7 Zeitstunden dauern muss. Wenn die Weiterbildung über die Maximaldauer von 5 Jahren geplant wird, muss demzufolge jedes Jahr eine Weiterbildung absolviert werden.

Wann müssen Lkw-Fahrer erstmals eine Weiterbildung nachweisen?

  • Führerscheininhaber vor 10.09.2009: Zeitraum für die Weiterbildung vom 10.09.2009 bis 10.09.2014
  • Führerscheinneuerwerber: Zeitraum für die Weiterbildung innerhalb von fünf Jahren nach der Grundqualifikation.

Welche Konsequenzen haben Verstöße?

Für den Unternehmer: Anordnen bzw. Zulassen von Fahren ohne entsprechende Qualifikation kann für Unternehmen ein Bußgeld in Höhe von bis zu 20.000 Euro nach sich ziehen.

Für den Fahrer: Fahren ohne entsprechende Qualifikation kann für den Fahrer ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro nach sich ziehen. Die Weiterfahrt wird untersagt!