Winterdienst.

Die Schneebeseitigung auf Flughäfen ist eine besondere Herausforderung. Schnell und gründlich müssen Landebahnen, Taxiways und die Flächen um die Terminals vom Schnee befreit werden. Der Unimog ist durch seine kompakte Bauweise optimal geeignet, wenn es eng zugeht. Trotzdem schafft er große Räumbreiten mit hoher seitlicher Überdeckung der Fahrspur. Durch seinen kurzen Radstand ist er extrem wendig.

Neben der ab Werk verfügbaren Arbeitshydraulik für das Bedienen des Schneepflugs ist für Anhängerkehrgeräte z.B. auch eine Leistungshydraulik mit zwei offenen Kreisen und einem Fördervolumen von bis zu 125 l/min bei 280 bar verfügbar. Auf Wunsch ist ein Kältepaket mit Standheizung, Motorvorwärmung, heizbarer Frontscheibe, Sitzheizung und verstärkten Batterien erhältlich.

Die Räumung von Schneeverwehungen oder Schneewällen am Rand der Start- und Landebahn erfordert mehr als standardisierte Räumtechnik. Hier ist der Unimog mit rotierenden Geräten wie Frässchleudern gefragt, die Räumleistungen von bis zu bis 2.000 t/h ermöglichen und den Schnee bis zu 60 m weit auswerfen oder auf Lkw verladen. Der Antrieb der Frässchleudern erfolgt über die ab Werk erhältliche Frontzapfwelle des Unimog mit bis zu 160 kW. Mit dem hydrostatischen Fahrantrieb EasyDrive ist die Arbeitsgeschwindigkeit beim Schneefräsen je nach Bedarf von 0–50 km/h stufenlos einstellbar. Der Wechsel vom vollhydrostatischen Fahren in den effizienten Drive-Modus ist jederzeit möglich.

WEITERE INFORMATIONEN