Am Arbeitsplatz laden für Flottenkunden.

Das Bild zeigt den Mercedes-Benz EQC von oben.

Am Arbeitsplatz laden für Flottenkunden.

Während der Arbeitszeit bietet der Firmenparkplatz die optimalen Bedingungen, Elektroautos bequem zu laden. Die Installation der Ladesäulen wird dabei von einem kompetenten Fachinstallateur umgesetzt.

Ein Onlineportal bietet die Möglichkeit die Ladestationen bequem zu verwalten. Dies ermöglicht Einblicke in relevante Daten wie die Anzahl an Ladevorgängen, Ladekosten und CO2-Einsparungen. Zusätzlich können variable Tarife für die Nutzung der Ladestation festgelegt werden, z.B. kostenlose Nutzung für Mitarbeiter und kostenpflichtige Nutzung für Gäste. Die intelligenten Ladelösungen lassen sich selbstverständlich mit der kontinuierlichen Elektrifizierung des Fuhrparks weiter ausbauen.

Zu Hause laden für Flottenkunden.

Das Bild zeigt den Mercedes-Benz EQC von vorne.

Zu Hause laden für Flottenkunden.

Ein Großteil der Flottenfahrer will auch zu Hause laden. Die Flottenlösung für zu Hause beinhaltet die Installation und den Betrieb einer intelligenten Ladestation am Wohnort des Mitarbeiters sowie den Zugang zu intelligenten Ladeservices wie beispielsweise die automatische Abrechnung über den Arbeitgeber.

Eine Ladestation für zu Hause ermöglicht dabei gegenüber einer gewöhnlichen Steckdose nicht nur schnellere Ladezeiten, sondern bietet auch höchsten Standard in Bezug auf Sicherheit und Zuverlässigkeit zum Schutz vor Leitungsüberhitzung und Stromausfällen.

Fahrer können die Ladestationen über ein persönliches Benutzerportal problemlos verwalten und konfigurieren. Sie erhalten Echtzeit-Einblicke in Ladevorgänge, Ladekosten und CO2-Einsparungen. Darüber hinaus wird die automatisierte Erstattung bzw. Verrechnung von Ladekosten durch den Arbeitgeber oder Leasinggeber ermöglicht.

Unterwegs laden für Flottenkunden.

Das Bild zeigt den Mercedes-Benz EQC von vorne.

Unterwegs laden für Flottenkunden.

Um als Nutzer eines Elektroautos im Flottenbetrieb flexibel zu bleiben, ist das Laden an öffentlichen Ladesäulen ein wichtiger Faktor. Mit der RFID-Karte oder der App von unserem Ladepartner ist der Zugang zum öffentlichen Ladenetz jederzeit gewährleistet. Über die App lassen sich außerdem alle Ladepunkte im Umkreis problemlos finden sowie relevante Informationen einsehen.

EQC 400 4MATIC: Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 20,8-19,7; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km<p>Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.</p>