Der Vito mit Kühlausbau von der Kerstner GmbH.

Fahrzeugübersicht.

Von Haifischsteak bis Mayonnaise bringt auch der Vito mit Kuhlausbau von Kerstner Ihr Frischprodukt im Idealzustand ans Ziel. Dafür sorgt die flache, tiefgaragentaugliche Dachkühlanlage Cool Jet 103.

Diese Lösung erhalten Sie aus einer Hand direkt bei Ihrem Mercedes-Benz Partner.

Laderaum.

 

Im Laderaum herrscht jede Menge Platz, denn neben dem großzügigen Ladevolumen von 3,5 m3 überzeugen 1.210 mm Durchlademaß zwischen den Radkasten – da können sogar Europaletten quer zur Fahrtrichtung liegen.

Die Einlegeböden fügen sich nahtlos in die Führungsschienen der Seitenwand und erleichtern Ihnen die Beladung des Fahrzeuges. Bereits serienmäßig integriert ist auch die Aluminiumbeplankung des Bodens. Machen Sie es sich im Cockpit gemütlich. Zum Beispiel mit einer Klimaanlage ab Werk – die Frachtkühlung im Kerstner Ausbau ist nämlich unabhängig vom Fahrzeugmotor elektrisch angetrieben.

 

LED-Laderaumbeleuchtung.

Die serienmäßige LED-Laderaumbeleuchtung sorgt für ein angenehmes Arbeiten im Laderaum, auch bei Dunkelheit. Im Laderaum herrscht jede Menge Platz, denn neben dem großzügigen Ladevolumen von 3,5 m3 überzeugen 1.210 mm Durchlademaß zwischen den Radkasten – da können sogar Europaletten quer zur Fahrtrichtung liegen.

Übersicht im Detail.

Tiefgaragentaugliche Dachkühlanlage bis 0° C.

Aerodynamisch, elektrisch betrieben und kraftstoffsparend. Die waschstraßenfeste und UV-beständige Kühlanlagenverkleidung ist optional in Wagenfarbe erhältlich.

Hochwertiger Innenausbau.

Verbesserung der Isolationsleistung durch spezielle Doppeldichtungen an den Laderaumtüren. Die Isolation entspricht ATP- und HACCP-Richtlinien für rechtliche Sicherheit und erfüllt die DIN 1815.

Laderaumboden.

Der Laderaumboden sowie ein seitlich umlaufender Rammschutz sind mit Aluminiumriffelblech verkleidet. In den Laderaumboden ist ein Drainagesystem inkl. zweier Wasserabläufe integriert.

Hohes Durchlademaß.

Ermöglicht Querbeladung von Europaletten über die Hecktür Maximale Nutzung des Laderaums durch nahezu rechteckigen Ausbau (Laderaumvolumen 3,5 m³).

Bediendisplay im Fahrerhaus.

Zur Einstellung und Kontrolle der Solltemperatur. Kühlfunktion (bis 0° C) ohne Motorbetrieb für ca. 1 Minute möglich. Der Ladezustand der Fahrzeugbatterie wird vom System erfasst.

Auslassdüsen und serienmäßige LED-Laderaumbeleuchtung.

Die spritzwassergeschützte LED – Laderaumleuchte wird über die Türkontaktschalter eingeschaltet und 30 Sekunden nach dem Schließen der Türen ausgeschaltet. Die Brenndauer kann über das Bediendisplay programmiert werden.

Optionale Ausstattungen.

Einlegebodensatz für Ausbau.

Zwei in Weiß pulverbeschichtete Einlegeböden mit einer Tragfähigkeit von je 30 kg. Die Aufnahme erfolgt über die serienmäßig integrierten Regal-Führungsschienen.

Regal-Führungsschienen.

In die Regalführungsschienen der oberen Ebene werden zusätzliche Zurrschienen eingesetzt. Die Zurrschienen der unteren Ebene sind serienmäßig verbaut.

Lorem Ipsum