Typ 170: Die erste
"E-Klasse"

Rechtzeitig, um die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise aufzufangen, wurde der Mercedes-Benz Typ 170 im Oktober 1931 auf dem Pariser Salon vorgestellt - ein verhältnismäßig kleines, wirtschaftliches und preisgünstiges Fahrzeug hoher Qualität.

Fakten

Baureihe

W 15

Produktionszeitraum

1931-1936

Karosserien

Limousine 4 Türen (Koffer freistehend oder angebaut)
Limousine 2 Türen (mit Kofferraum)
Cabriolet C (Koffer freistehend oder angebaut)
Cabriolet C (mit Kofferraum)
Tourenwagen 2 Türen
Tourenwagen 2 Türen „Sindelfingen”
Sport-Roadster 2 Sitze
Sport-Cabriolet A 2/3 Sitze

Stückzahl

13.775

Preise

zwischen RM 3.800,- (Limousine 4 Türen) und RM 7.000,- (Sport-Cabriolet A)

Technische Entwicklung


Einzelradaufhängung

Technische Entwicklung


Einzelradaufhängung

  • Das Bild zeigt die Zeichnung der Einzelradaufhängung.
  • Das Bild zeigt die Zeichnung der Einzelradaufhängung.
Vorderräder: Einzelradaufhängung mit Schwingachse des Mercedes-Benz Typ 170, 1931; Hinterräder: Einzelradaufhängung mit Schwingachse und Spiralfederung des Mercedes-Benz Typ 170, 1931

Anklang am Markt


Marktresonanz der E-Klasse Typ 170

Anklang am Markt


Marktresonanz der E-Klasse Typ 170

Werbeanzeige Mercedes-Benz: "Tausende geliefert"

Advertising E-class typ 170

Werbeanzeige Mercedes-Benz: "Tausende geliefert..." Im ersten Produktionsjahr 1932 rollen 4.438 Einheiten durch die Werkstore.

Die moderne Technik und die gefällige Form des Wagens fanden ebenso Anklang wie der trotz des Sechszylindermotors niedrige Preis. Als viertürige Limousine kostete der "kleine Mercedes" RM 4.400,-, also fast RM 1.600,- weniger als die günstigste Ausführung des Typ Stuttgart.

Als hubraumkleinstes und preisgünstigstes Fahrzeug stand der Typ 170 am unteren Ende des Mercedes-Benz Pkw-Programms.

 

Der Typ 170 trug wesentlich dazu bei, dass Daimler-Benz die Wirtschaftskrise bewältigen konnte. Im Jahr 1932 wurden bereits 4.438 Stück gebaut; allein diese Stückzahl war größer als die gesamte Produktionszahl aller Mercedes-Benz Pkw-Modelle des Vorjahres.

Karosserien


Exterieur

Karosserien


Exterieur

Exterior-Ansicht des Typ 170.
Exterior-Ansicht einer Limousine Typ 170.

Mercedes-Benz Typ 170, Limousine, Bauzeit: 1931-1936

Exterior-Ansicht eines Typ 170 Cabriolet.

Mercedes-Benz Typ 170, Cabriolet C, Bauzeit: 1931-1936

Interior-Ansicht eines Mercedes-Benz Typ 170 Cabriolet C.

Interieur des Mercedes-Benz Typ 170, Cabriolet C, Bauzeit: 1931-1936

Seitenansicht des Fahrgestells des Mercedes-Benz Typ 170.

Fahrgestell des Mercedes-Benz Typ 170, Bauzeit: 1931-1936

Im ersten Produktionsjahr wurde der Typ 170 nur als viertürige Limousine und als viersitziges Cabriolet C angeboten.

Der serienmäßig verfügbare Außenkoffer war zunächst freistehend erhältlich und ab 1934 direkt an die Karosserie angebaut.

Ab April 1932 wurde auch das Fahrgestell zur Fremdkarossierung angeboten.

Im September 1932 ergänzte ein 2-sitziger "Roadster in Spezial-Ausführung" die Modellpalette.

Ein Jahr später folgte das "Spezial-Cabriolet A", das mit einem Preis von RM 7.000,- die teuerste Variante des Typ 170 wurde.

Im Februar 1934 kam noch ein 2-türiger Tourenwagen mit vier Sitzen hinzu, der wahlweise mit Sindelfinger Karosserie oder Fremdkarosserie erhältlich war.

Die 4-türige Limousine konnte vom gleichen Zeitpunkt an auf Wunsch mit einem Rolldach aus Sindelfinger Produktion ausgerüstet werden.

Im Februar 1935 debütierte außerdem eine 2-türige Limousine, die bereits das Karosseriedesign des Nachfolgemodells 170 V vorwegnahm; gleichzeitig wurde für alle Aufbauvarianten der seitherige Flachkühler durch einen Kühler mit flacher Keilform ersetzt.

Anklang am Markt

Classic-M@RS (Multimedia-Archiv- und Recherche-System)

Exterior-Ansicht eines Typ 170.

Anklang am Markt

Classic-M@RS (Multimedia-Archiv- und Recherche-System)

Die Archive von Mercedes-Benz Classic hüten einen einzigartigen Schatz aus fast 130 Jahren Automobilgeschichte.

Die Archive von Mercedes-Benz Classic hüten einen einzigartigen Schatz aus fast 130 Jahren Automobilgeschichte.

Entwicklungsphasen


Entwicklung der Mercedes-Benz E-Klasse

Entwicklungsphasen


Entwicklung der Mercedes-Benz E-Klasse

So geht es weiter

170 V: V wie Motor vorne

Exterior-Ansicht eines Typ 170 V.

So geht es weiter

170 V: V wie Motor vorne

Der meistgebaute Mercedes-Benz-PKW der Vorkriegskeit

Der meistgebaute Mercedes-Benz-PKW der Vorkriegskeit

Übersicht: Geschichte der E-Klasse

Collage Entwicklung der Mercedes-Benz E-Klasse

Übersicht: Geschichte der E-Klasse

Regelmäßig neue Dossiers historischer Modelle: von 1931 bis 2018