Unterwegs laden an immer mehr öffentlichen Ladestationen.

Das Bild zeigt die Mercedes-Benz C-Klasse mit Plug-in-Hybrid.

Unterwegs laden an immer mehr öffentlichen Ladestationen.

Wo auch immer Sie sich unterwegs gerade befinden: über Ihr Navigationssystem oder die Mercedes me App finden Sie unzählige öffentliche Ladestationen, an denen Sie Ihr Fahrzeug aufladen können.

Bereits heute finden Sie eine breite Auswahl an öffentlichen Ladestationen an unterschiedlichsten Orten: Sei es innerorts in Parkhäusern, auf Supermarktparkplätzen oder auch am Straßenrand. Bei diesen Ladestationen handelt es sich in der Regel um AC-Ladestationen (Wechselstrom) mit Ladeleistungen von bis zu 22kW, an denen Sie während dem Parken Ihr Fahrzeug aufladen können.
Auf Langstreckenfahrten profitieren Sie von einem flächendeckenden Ladenetzwerk an Raststätten und Autobahnparkplätzen - dazu gehören beispielsweise auch die Ladestationen von IONITY. Da hier üblicherweise DC-Ladestationen (Gleichstrom) zum Einsatz kommen, finden Sie Ladeleistungen von bis zu 350kW vor und können Ihr Fahrzeug während Ladestopps in kürzester Zeit wieder aufladen.

C 300 e T-Modell | WLTP: Kraftstoffverbrauch gewichtet kombiniert: 0,8-0,6 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet kombiniert: 21,7-19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen gewichtet kombiniert: 19-14 g/km.<p>Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO<sub>2</sub>-Werte&quot; i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf Grundlage der VO 2017/1151/EU ermittelt.</p> <p>Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO<sub>2</sub>-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO<sub>2</sub>-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (<a href="http://www.dat.de" target="_blank">www.dat.de</a>) unentgeltlich erhältlich ist.</p> <p>Der zertifizierte elektrische Verbrauch wird in der Regel mit maximaler AC Ladeleistung durch ein Mode 3 Kabel bestimmt. Daher wird empfohlen, Fahrzeuge mit einer HV-Batterie bevorzugt an einer Wallbox oder einer AC-Ladestation mit einem Mode 3 Kabel zu laden, um kürzere Ladezeiten und einen besseren Ladewirkungsgrad zu erreichen.</p>

Finden Sie die schnellste Route inklusive Ladestopps.

Das Bild zeigt das Media-Display im EQS von Mercedes-EQ.

Finden Sie die schnellste Route inklusive Ladestopps.

Auch längere Fahrten mit Ihrem Elektrofahrzeug sind dank der Navigation mit Electric Intelligence kein Problem. Diese berechnet unter Berücksichtigung von Faktoren wie Ladezustand, Wetter und Verkehrslage eine optimale Route - inklusive Ladestopps, falls notwendig. Dabei werden bevorzugt Schnellladestationen eingeplant, um die benötigten Ladestopps so kurz wie möglich zu halten. An der Ladestation angelangt, erhalten Sie eine konkrete Angabe der benötigten Ladezeit und werden über die Mercedes me App benachrichtigt, sobald der Ladezustand ausreicht, um die Fahrt fortzusetzen - damit Sie so schnell wie möglich an Ihr Ziel gelangen. 

Einmal anmelden. Überall laden. Mit Mercedes me Charge.

Das Bild zeigt eine Mercedes me Charge Karte.

Einmal anmelden. Überall laden. Mit Mercedes me Charge.

Mit Mercedes me Charge erhalten Sie mit nur einem Vertrag europaweit Zugang zu einer Vielzahl öffentlicher Ladestationen, die sich beispielsweise in der Stadt, an Einkaufszentren, Hotels oder Raststätten befinden. Die Mercedes me App zeigt vorab die genaue Position, die aktuelle Verfügbarkeit und den Preis an der ausgewählten Ladestation an. Diese Informationen sind ebenfalls über das Navigationssystem im Fahrzeug zugänglich und werden von der Navigation mit Electric Intelligence verwendet, um für vollelektrische Fahrzeuge eine komfortable und zeiteffiziente Route inklusive Ladestopps zu berechnen. An der Ladesäule erfolgt die Authentifizierung über die Anzeige im MBUX Multimediasystem, die Mercedes me App oder die Mercedes me Charge Ladekarte. Alles Weitere wird über Mercedes me Charge ganz automatisch geregelt.

In ausgewählten Modellen steht Ihnen darüber hinaus seit neuestem die Authentifizierung über Plug & Charge zur Verfügung. Dabei startet der Ladevorgang direkt mit dem Einstecken des Ladekabels, es ist keine weitere Authentifizierung durch den Kunden notwendig. Die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladestation erfolgt direkt über das Ladekabel.

Mercedes me Charge: Beitrag zur Energiewende mit Green Charging

Das Bild zeigt eine Animation der Green Charging Funktion.

Mercedes me Charge: Beitrag zur Energiewende mit Green Charging

Immer wenn Sie über Mercedes me Charge in Europa laden, sorgt Mercedes-Benz für den nachträglichen Ausgleich durch Grünstrom. Dadurch reduzieren Sie bereits heute Ihre persönliche CO2-Bilanz und leisten einen Beitrag zur Energiewende.

Die Funktionsweise von Green Charging ist relativ einfach: Für einen bestimmten Zeitraum wird genau analysiert, welche Strommenge über Mercedes me Charge geladen wurde. Anschließend wird die definierte Menge mit hochwertigen Grünstrom-Herkunftsnachweisen ausgeglichen.

Ein Herkunftsnachweis bescheinigt somit nachprüfbar die Herkunft der Energie und dient als eine Art Geburtsurkunde für Strom aus erneuerbaren Energien. Um darüber hinaus einen Umweltnutzen zu ermöglichen, erfüllen die Herkunftsnachweise weitere Zusatzmerkmale, die in Form eines Ökostromlabels festgeschrieben sind und auf einen verstärkten Zubau von Anlagen für erneuerbare Energien abzielen.

Welche Vorteile bietet IONITY?

Das Bild visualisiert den Ladevorgang beim EQS von Mercedes-EQ an einer IONITY Ladestation.

Welche Vorteile bietet IONITY?

IONITY ist ein Joint Venture der Automobilhersteller Mercedes-Benz Group AG, BMW Group, Ford Motor Company sowie Volkswagen AG mit Audi und Porsche. Es tritt an, um ein Netzwerk zuverlässiger und leistungsstarker Schnellladestationen entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen zu realisieren. Mit ihrer Leistung von bis zu 350 kW ermöglichen diese Stationen kürzeste Ladezeiten. Und das Beste: alle IONITY Säulen sind vollständig in Mercedes me Charge integriert, der Zugang und die Abrechnung erfolgen wie gewohnt ganz einfach über Mercedes me Charge.

Kunden vieler Mercedes-EQ Modelle profitieren mit dem Dienst "IONITY: vergünstigtes Schnellladen" serienmäßig für ein Jahr von vergünstigten Energiepreisen im Netzwerk von IONITY. Nach Ablauf kann der vergünstigte Zugang über den Mercedes me Store verlängert werden, um auch auf Langstrecken zu haushaltsüblichen Strompreisen zu Laden.Die Kunden unseres EQS können darüber hinaus mit "IONITY Unlimited" ab Kauf ein Jahr lang kostenfrei die Schnellladestationen von IONITY nutzen.

Fragen und Antworten.

  • Wie finde ich eine Ladestation?


    Eine Ladestation finden Sie ganz einfach über Ihr MBUX Multimediasystem oder die Mercedes me App. Tipp: Nutzen Sie auf langen Strecken die Navigation mit Electric Intelligence. Ein intelligenter Algorithmus plant die zeitfeffizienteste Route inklusive Ladestopps für Sie.

  • Wie lade ich an einer öffentlichen Ladestation?


    An der Ladesäule erfolgt der Zugang durch Mercedes me Charge, ganz einfach über das MBUX Multimediasystem, die Mercedes me App oder die Mercedes me Charge Ladekarte oder bei ausgewählten Fahrzeugen dank Plug & Charge ganz automatisch nach dem Einstecken des Ladekabels. Zum Start des Ladevorgangs befolgen Sie die Anweisungen auf der jeweiligen Ladestation.

     

  • Was sind Vorteile von Mercedes me Charge?


    Mit Mercedes me Charge profitieren Sie von einem maximalen Nutzungskomfort kombiniert mit hoher Flexibilität. Nutzen Sie eines der größten Ladenetzwerke weltweit bei maximaler Kostentransparenz. Mit einer Registrierung haben Sie Zugriff auf alle Anbieter im Mercedes me Charge Ladenetz. Die zentrale Abrechnung und Kostenübersicht übernimmt Mercedes me Charge für Sie.

     

  • Für welches Fahrzeug ist Mercedes me Charge verfügbar?


    Mercedes me Charge ist in allen Mercedes-EQ Modellen verfügbar sowie in ausgewählten Plug-in-Hybrid Fahrzeugen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Mercedes-Benz Händler über das aktuelle Angebot.

  • Wie kann ich Mercedes me Charge nutzen?


    Um den Dienst zu nutzen, aktivieren Sie Ihr Mercedes me Konto. Im nächsten Schritt verknüpfen oder wählen Sie Ihr Fahrzeug und aktivieren Sie den Dienst Mercedes me Charge in der Diensteübersicht. Abschließend schließen Sie Ihren Mercedes me Charge Ladevertrag ab. Dann können Sie den Ladevorgang des Fahrzeugs per App, über das MBUX Multimediasystem oder auch über die Mercedes me Charge RFID-Karte direkt an der Ladesäule starten. Sie können sich das Anleitungsvideo zur Registrierung in Ihrer Mercedes me App oder in der digitalen Betriebsanleitung Ihres Autos anschauen. Um Plug & Charge zu nutzen, müssen Sie bei den entsprechend befähigten Fahrzeugen zusätzlich den Dienst "Plug & Charge" aktivieren.